Supermutter

Kapitel 2

Die nächsten drei Ziele waren ein Elternteil zu werden, Level 4 der Erziehungsfähigkeit erreichen und dein Kleinkind, Kind oder Teenager 5x maßregeln.

Okay Rob recherchierte etwas über seinen neuen Job als angehender Arzt im Internet und Judy lernte fleißig um ihre Erziehungsfähigkeit aufzubauen.

Nach einer Weile hatte sie schon Level 2 erreicht.

Dann gingen beide aber erstmal schlafen, sie waren mittlerweile hundemüde.

Am nächsten Morgen ging Rob das erste Mal zur Arbeit und Judy setzte sich auf die Veranda und lernte ein bisschen weiter.

Am Nachmittag hatte Rob seinen ersten Arbeitstag hinter sich und erzählte Judy was er alles machen musste. Er musste die Betten machen und Patienten was zu essen bringen. Außerdem habe er sehr nette Kollegen. Judy war froh das Rob die Arbeit so viel Spaß macht.

Am nächsten Morgen war Rob schon auf der Arbeit als Judy aufstand. Sie frühstückte erst einmal in Ruhe.

Nachdem sie die Hausarbeit erledigt hatte, setzte sie sich wieder auf die Veranda um ihre Erziehungsfähigkeit weiter zu erhöhen.

Nach einer Weile hatte sie endlich Level 4 erreicht und so das erste Ziel geschafft.

Ich schickte sie auf einen Spaziergang, bei ihr dauerte es bis zur Geburt bestimmt nicht mehr lange.

Was sag ich denn und schon haben die Wehen eingesetzt.

Sie und Rob fuhren ins Krankenhaus und wir hatten das nächste Ziel erreicht.

Das war die kleine Claire, sie war wirklich süß.

Judy ging in ihrer Mutterrolle total auf.

Gutschi, Gutschi, Guh.

Übrigens war Judy auch eine begabte Strickerin. Sie setzte sich sofort nachdem Claire eingeschlafen ist hin um ihr einen schönen Strampler zu Stricken.

Auch Rob war ganz begeistert von seiner kleinen Prinzessin.

Er konnte garnicht genug von ihr bekommen.

So verging die Zeit und Claire wuchs heran. Nun versuchte Judy ihr das Sprechen beizubringen.

Aber Claire wollte lieber eine Geschichte hören und so las Judy ihr ein Buch vor.

Abends las Judy Claire in den Schlaf. Die kleine Maus liebte es ihrer Mama beim vorlesen zu zuhören und schlief immer brav dabei ein.

Noch schön zu decken und ein kleines Gute Nacht Küsschen durfte auch nicht fehlen.

Am nächsten Tag wurde als erstes gemeinsam gefrühstückt.

Nach dem Essen dachte sich Claire wie schön wohl die Farben auf dem Teppich verteilt aussehen würden.

Judy schimpfte sie aus und Claire war beleidigt.

Das gibt es doch nicht, schon fing sie in einer anderen Ecke an Farbe auf dem Boden zu verteilen.

Wenn du das jetzt noch einmal machst, stelle ich dich in die Ecke bis du wieder lieb bist.

Claire war wieder lieb und spielte mit ihren Plüschtieren. Judy war plötzlich schlecht und weil das jetzt schon ein paar Tage so war, ging sie auf die Toilette um einen Schwangerschaftstest zu machen.
Er war positiv. Judy war schwanger.

Rob kam von der Arbeit und fing sofort an mit Claire zu spielen.

Er vermisste sie wenn er auf der Arbeit war und freute sich immer wenn er nach Hause kam und mit ihr herum tollen konnte. Claire fand das natürlich auch klasse.

Ein paar Monate später war es soweit. Da es zu spät war um ins Krankenhaus zu fahrem, bekam Judy das Baby kurzerhand zu Hause.

Und da war sie die kleine Fiona.

Sie sah so süß aus in ihrem lila gestreiften Strampler.

Claire richtete indes wieder mehr als ein Chaos an und Judy musste sie maßregeln. Meilenstein geschafft.

Fortsetzung folgt…….

Ein Kommentar

  1. Ui das ging ja flott, mit der Familie und das Clair schon eine kleine Schwester hat find eich total klasse, freue mich schon auf die Fortsetzung. :good:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative:  
:scratch: 
:wacko:  
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose:   
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail:   
:-(     
:unsure:  
;-)