Dschungelforscherin

Kapitel 3

Zuerst mussten wir uns mal den Weg frei schlagen und das ging am besten mit einer Machete.

Wow hier sah es so wunderbar aus.

Dann buddelte sie in diesem Dreckhaufen herum. Ob sie was findet

leider nicht.

Vielleicht hatte sie bei diesen steinen ja mehr Glück.

Und tatsächlich sie fand einen Smaragd. Das war es aber auch schon.

Ohje soll sie es wirklich wagen über diese Brücke zu gehen.

Na toll Spinnen ihhhh.
Zum Glück hatte sie ja dieses Spinnenabwehrspray dabei.

Wir kamen schnell zum nächsten Tor das wir auch von diesen Ranken befreien mussten.

Wow was für ein wunderschöner Wasserfall.

Endlich kamen wir zum Tempel den wir jetzt erforschen wollten.

Ohje das Tor zu öffnen wird sicher nicht leicht.

Was war das denn.

Oh er half Phoebe das Tor zu öffnen, aber es gab noch eine Falle die ich untersuchen musste damit sich das Tor öffnete.

Geschafft und schon geht’s zu einem anderen Dschungelabschnitt und das zweite Ziel eine Stelle abseits des Weges zu finden, haben wir auch gleich mit abgeschlossen.

Uii eine Schatztruhe, es waren einige Simoleons darin.

Und wieder hieß es Ranken entfernen.

Und wieder hieß es Fallen entschärfen und ein Tor öffnen. Mittlerweile hat Phoebe das gut raus.

 

Das waren die nächsten Fallen die es zu entschärfen ging.

Meilenstein geschafft.

Fortsetzung folgt…………

 

Ein Kommentar

  1. Wow das ist ja spannend im Dschungel, ich liebe sowas nicht im Dschungel rumzulaufen. Ich würde mich nicht mal über die Brücke trauen. Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte über Phoebe und ihrem tollen Abenteuer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative:  
:scratch: 
:wacko:  
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose:   
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail:   
:-(     
:unsure:  
;-)